Dienstag, 7. Juli 2015

Mehr als eine Million Quadratmeter RenoScreed® EnergieSpar & SanierEstrich europaweit verlegt

Die Erfolgsgeschichte von RenoScreed® begann im Jahr 2009 mit einer Dissertation. Dr. Alexander Unger aus Donauwörth hatte im Zuge einer mehrjährigen Forschung diesen Estrich entwickelt, „auf Herz und Nieren geprüft“ und nach Abschluss aller Test für gut befunden. Der Ausgangspunkt war es, einen Estrich für die speziellen Anforderungen im Altbau zu entwickeln. Weitere wichtige Aspekte waren eine mögliche Energieeinsparung, gute Brandschutzeigenschaften, günstige Schallschutzwerte, Diffusionsoffenheit, schnelle Trocknung, Recycelbarkeit, Emissionsfreiheit und reduzierte Schwindung. Es klingt ein bisschen wie ein Wundermittel, aber alle diese Eigenschaften kann RenoScreed® EnergieSpar & SanierEstrich auf sich vereinigen. Und das alles zu einem Preis, der noch bezahlbar ist.

In Verbindung mit dem Kooperationspartner Glass AG ist es in der Zwischenzeit gelungen, zahlreiche hoch qualifizierte Verleger für RenoScreed® zu gewinnen. Eine theoretische und praktische Schulung sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zertifizierung und das Recht, RenoScreed® zu verlegen. Die auf diese Weise zertifizierten Firmen können auf der Internetseite http://renoscreed.de/systemfachbetriebe.php gefunden werden. Alle Firmen zusammen haben in der Zwischenzeit europaweit bereits mehr als eine Million Quadratmeter RenoScreed® verlegt. Eine besondere Erfolgsstory, wenn man dabei betrachtet, dass bis heute keine relevanten Reklamationen zu diesem Produkt vorliegen. Die Liste der Referenzen ist lang und die Objekte, welche mit diesem Estrich ausgestattet wurden, ist beeindruckend. Als nächstes soll der Markt außerhalb von Deutschland intensiver bearbeitet werden. Deshalb wurde die Internetseite in der Zwischenzeit neben Deutsch, auch auf Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch übersetzt. Hier hat Herr Dr. Alexander Unger selbst mit Hand angelegt, da er diese Sprachen nicht nur selbst spricht, sondern in diesen auch Vorträge hält und Gutachten verfasst.


Keine Kommentare:

Kommentar posten